Zum Hauptinhalt springen

Bahnlinie in der Westschweiz und im Emmental unterbrochen

Ein Sommergewitter hat am Sonntagabend in der Westschweiz zu einer Störung im Bahnverkehr geführt. Auf der BLS-Linie im Emmental zwischen Bowil und Langnau kam es ebenfalls zu einem Unterbruch.

Die Regionalverkehrs-Strecke zwischen Le Locle und La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg war am Sonntagabend bis Betriebsschluss unterbrochen.

Die Züge wurden durch Busse ersetzt. Am Montagmorgen sollte die Strecke wieder befahrbar sein, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. Zu einem vorübergehenden Unterbruch kam es auch auf der BLS-Linie im Emmental zwischen Bowil und Langnau. Grund dafür war jedoch nach einer Bahnverkehrsinformation eine Stellwerkstörung.

Nach einem sonnigen Tag ist am Sonntagabend ein Gewitter durch Teile der Schweiz gezogen. Am meisten geregnet hat es nach Angaben von MeteoSchweiz in La Chaux-de-Fonds. Dort seien innert 12 Stunden fast 53 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen.

SDA/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch