Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer bremsten – ein Velofahrer nicht

In Langnau hat am Dienstagnachmittag ein Velofahrer ein Mädchen zu Fall gebracht, das auf einem Fussgängerstreifen die Strasse überqueren wollte. Das Kind musste später verletzt im Spital behandelt werden.

Wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte, hatten zwei Automobilisten vor dem Fussgängerstreifen angehalten, nicht aber der Velofahrer. Er prallte gegen ein Velo, welches das Mädchen neben sich her stiess. Dabei kam das Mädchen zu Fall. Ohne anzuhalten setzte der Velofahrer seine Fahrt auf einem Mountainbike fort.

Die Kantonspolizei hat einen Zeugenaufruf erlassen. Insbesondere wird der Velofahrer gesucht. Gemäss Angaben war er rund 50 bis 60 Jahre alt, hatte einen Bart und trug eine Brille. Sein, ein organge-schwarzes Mountainbike, war beim Unfall offenbar beschädigt worden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch