Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Auch die Fischer spüren den Spardruck

Muttertierhaltung im Fouzgraben bei Aeschau. Hier leben Bachforellen, die aus der Emme stammen, bis zu ihrem Tod. Noch ist offen, wer den Betrieb weiterführt, nachdem sich der Kanton diese Arbeit offenbar nicht mehr leisten kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.