Lyssach

Stehst Du noch oder fährst Du schon?

LyssachSeit zwei Jahren steht ein weisser Opel einsam und verlassen im Ikea-Parkhaus an der Shoppingmeile. Das Möbelhaus will sich demnächst aufraffen, das unwillkommene Gefährt entfernen zu lassen – auf eigene Kosten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vielleicht konnte er sich die Parkgebühr nicht leisten. Oder er hat kurzerhand die Freude an seinem Fahrzeug verloren und wollte es günstig entsorgen. Dritte Möglichkeit: Der Halter des weissen Opel Zafira hegte aus irgend einem Grund einen Groll gegen das Auto, das er einst käuflich erworben hatte.

Das sind zugegeben hoch spekulative Erklärungsversuche dafür, weshalb seit ziemlich genau zwei Jahren im Sektor B des oberirdischen Parkgeschosses der Ikea in Lyssach ein Auto einsam und verlassen dasteht und darauf wartet, dass es jemand abholen möge. Zum Ärger aller handicapierten Möbelhausbesucher steht der Opel auch noch auf einem Behinderten-Parkplatz.

Schon fast etwas verzweifelt wirkt David Manser, wenn er auf das Thema angesprochen wird. «Das ist eine super gute Frage», antwortet der Chef von Ikea Lyssach darauf, weshalb es so lange dauere, bis ein widerrechtlich parkiertes Auto entfernt werde. Notabene eines, das als einziges der mehreren hundert Fahrzeuge, die täglich im Parkhaus ein- und ausfahren, keine Gebühr bezahlt.

Man habe den Halter des Fahrzeugs mehrmals aufgefordert, den weissen Kombi abzuholen. «Passiert ist aber nie etwas.» Manser räumt ein, dass es für das Einrichtungshaus «eine traurige Geschichte» sei. «Wir stehen jetzt aber mit einer Garage in Kontakt, die das Auto demnächst entfernen wird.» Auf Kosten von Ikea, wie Manser zerknirscht nachschiebt.

Für die Polizei erledigt

Erstmals aufgefallen ist der Opel im Sommer 2013. Im Juli wurde das Fahrzeug der Polizei gemeldet, weil es bereits länger auf dem Ikea-Parkplatz abgestellt war. Die Beamten befestigten am Auto in der Folge vorübergehend Radsperren. Wie die Polizei bereits im Januar 2014 gegenüber dieser Zeitung sagte, handle es sich nicht um ein gestohlenes Auto. Als der Besitzer ausfindig gemacht war, wurde gegen ihn Anzeige wegen Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz erhoben. Danach geschah für sehr lange Zeit nichts.

Weil es sich beim Ikea-Parking um einen privaten und nicht um einen öffentlichen Parkplatz handelt, ist die Angelegenheit eine zivilrechtliche und für die Polizei abgeschlossen. Oder anders gesagt: Wie es die Ikea-Verantwortlichen richtig erkannt haben, liegt der Ball längst beim Eigentümer, sprich bei ihnen. (Berner Zeitung)

Erstellt: 12.06.2015, 14:30 Uhr

Artikel zum Thema

Auto überschlagen - eine Verletzte und Stau auf A1

Lyssach Am Freitagnachmittag hat sich auf der A1 bei Lyssach ein Auto überschlagen. Eine Person wurde dabei verletzt. Es kam zu einem Stau von mehreren Kilometern. Mehr...

Post wird zu einer Agentur

Lyssach Im November wird die bisherige Poststelle in Lyssach zu einer Agentur. Dafür konnte die Post die Metzgerei Rolf Krieg an der Dorfstrasse gewinnen. Der Gemeinderat ist froh, verschwindet der gelbe Riese nicht ganz aus dem Dorf. Mehr...

Bloss vier Eingaben zum Fenaco-Bau

Lyssach Die Mitwirkung zum Ausbauprojekt der Fenaco in Lyssach ist auf geringes Interesse gestossen. Nun kommt es am 10. Juni an der Gemeindeversammlung zur Abstimmung. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...