Bergwelten im Flachland

Roggwil

Die Bromer Art Collection beherbergt die Jahresausstellung der Gilde Schweizer Bergmaler. Heute ist Vernissage.

Bergige Landschaften: Geschäftsführerin Eva Greisler in der Ausstellung vor Bildern des Thuners Hans Jossi.

Bergige Landschaften: Geschäftsführerin Eva Greisler in der Ausstellung vor Bildern des Thuners Hans Jossi.

(Bild: Daniel Fuchs)

Quentin Schlapbach@qscBZ

Felsige Bergkämme, eisige Gletscher, tannige Wälder, blumige Alpwiesen – die Schweizer Bergwelt ist ein Spektakel der Natur. Diese Schönheit malerisch festzuhalten, das hat sich die Gilde Schweizer Bergmaler zum Ziel gesetzt. Sie ist nicht nur die grösste, sondern auch die älteste Künstlervereinigung der Schweiz.

Einmal im Jahr stellen die Malerinnen und Maler der Gilde ihre Werke in Form einer Jahresausstellung der Öffentlichkeit zur Schau. Der diesjährige Höhepunkt des Jahresprogramms, wie die Gilde den Anlass selbst bezeichnet, findet zum Thema Bergwasser in der Bromer Art Collection (BAC) in Roggwil statt.

Thematisch daheim

Wie kommt es, dass eine Ausstellung über die Bergwelt im Flachland stattfindet? «Wir haben die Gilde Schweizer Bergmaler vor gut zwei Jahren angefragt, ob sie Interesse haben, ihre Ausstellung in Roggwil machen», sagt Eva Greisler, die Geschäftsführerin von Bromer Kunst, der Dachorganisation der BAC. Die Malervereinigung habe nach einigen internen Abklärungen Interesse gezeigt, so Greisler.

René Brogli, Initiant und Inhaber der BAC, hat seinen Sammelschwerpunkt selbst auf Schweizer Landschafts- und Bergmalerei gelegt. Folglich war ein Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bereits gelegt. Auch das Thema Bergwasser spielte dem Standort Roggwil in die Hände. Wasser gibt es überall, ob in den Bergen, in den Tälern oder in den Ebenen.

Zugunsten der Berggemeinden

Eine Vielzahl der 53 ausstellenden Künstler wird an der heutigen Vernissage persönlich anwesend sein. 127 Bilder werden gezeigt. Es wird eine spezielle Selektion sein, denn ursprünglich eingereicht wurden einige Bilder mehr.

Ein spezielles Datum wird dabei der 29.August sein. An diesem Tag werden weitere 54 Bilder präsentiert, die aber sogleich in einer Auktion über den Ladentisch gehen sollen. Der Ertrag dieser Versteigerung soll vollumfänglich der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden zugute kommen. Die Bilder wurden dabei allesamt von den Künstlerinnen und Künstler frei zur Verfügung gestellt.

Welcher Betrag dabei am Schluss herausspringt, sei schwierig zu sagen, so Greisler. «Wir hoffen, dass viele Leute zur Auktion kommen werden, um mitzubieten.» Gerechnet wird letztlich mit einem Betrag von gut 50'000 Franken, welcher der Patenschaft übergeben werden kann.

Sie wird von Alt-Bundesrat Hans-Rudolf Merz präsidiert, der als Sponsor übrigens auch mithalf, dass die Ausstellung in Roggwil zustande kam. Gebraucht werden diese Gelder hauptsächlich für Infrastrukturprojekte in Bergregionen, die nicht zu den favorisierten Tourismusdestinationen gehören.

Bergwasser: Vernissage heute Samstag, 17 Uhr, in der Bromer Art Collection, Landstrasse 53, Roggwil. Die Ausstellung dauert bis 6.September. Sie ist jeweils von Mittwoch bis Sonntag der Öffentlichkeit zugänglich.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...