Zum Hauptinhalt springen

4-Kreis-Modell nimmt Hürde

Der Oberaargau soll künftig in vier Regionen mit den Zentren Langenthal, Herzogenbuchsee, Niederbipp und Huttwil gegliedert werden: Dazu sagten die Delegierten des Vereins Region Oberaargau in einer ersten Lesung Ja.

Bisher gab es im Oberaargau nur eine eigentliche Subregion: die Agglomeration Langenthal mit ihrer Agglomerationskonferenz. Erweitert um die Gemeinden Rütschelen, Melchnau, Busswil und Reisiswil, wird diese nun zur Subregion Ost.

Daneben werden drei weitere Subregionen gebildet: Nord mit dem Zentrum Niederbipp, West (Zentrum: Herzogenbuchsee) und Süd (Huttwil). Diese Subregionen sind einerseits Wahlkreise für den Vorstand, sollen aber auch gemeinsam Aufgaben in den einzelnen Teilen des Oberaargaus angehen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.