Zum Hauptinhalt springen

18'000 Leute drängten ins neue Gefängnis

Das kantonale Verwaltungszentrum in der Neumatt ist gebaut. Am Samstag wollten auch die Steuerzahler wissen, wie das fertige Werk aussieht. Das führte zu hoffnungslos überfüllten Zellen im Regionalgefängnis.

Zum richtigen Volksfest wurde die Besichtigung des neuen kantonalen Verwaltungszentrums in der Burgdorfer Neumatt.
Zum richtigen Volksfest wurde die Besichtigung des neuen kantonalen Verwaltungszentrums in der Burgdorfer Neumatt.
Daniel Fuchs

Eine Regierungsrätin im Liegestuhl und weit offene Gefängnistüren: Dieses Bild bietet sich am Samstag im kantonalen Verwaltungszentrum, das in der Burgdorfer Neumatt neu entstanden ist. Bevor hier der Normalbetrieb aufgenommen wird, können Interessierte die Anlage besichtigen. Tausende – laut einer Medienmitteilung der Veranstalter 18'000 Personen – nutzen diese Gelegenheit. Und die Allermeisten zieht es sofort zu den Toren des Regionalgefängnisses. In langen Kolonnen stehen sie an, um einen Blick in sonst Verschlossenes zu werfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.