Zum Hauptinhalt springen

14-Jähriger stürzt über Gysnauflühe

In Burgdorf ist ein Jugendlicher am Montag über eine Felswand der Gysnauflühe gestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Am Pfingstmontag wurde die Kantonspolizei Bern kurz nach 15 Uhr darüber informiert, dass eine Person bei der Gysnauflühe in Burgdorf eine Felswand hinuntergestürzt sei. Die ausgerückten Rettungskräfte leiteten daraufhin umgehend eine Suche nach dem Verunglückten ein. Daran beteiligt war auch ein Helikopter der Rega.

Der Verunglückte konnte schliesslich im Wald unterhalb der Fluh gesichtet werden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort konnte nur noch der Tod des 14-Jährigen, in der Region Burgdorf wohnhaften Jugendlichen, festgestellt werden.

Im Einsatz standen die Rega, eine vorsorglich aufgebotene Ambulanz, die Feuerwehr Burgdorf und das Care Team des Kantons Bern. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Hergang des Vorfalls eingeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch