Zum Hauptinhalt springen

Eine neue «Videmanette»

Nach der Panne vor einem Monat ist der Entscheid gefallen: Die Gondelbahn Rougemont–La Videmanette wird sofort ersetzt.

Seit dem 16.Januar steht sie still, die 25-jährige Bergbahn in Rougemont. Eine der schon fast ein bisschen nostalgisch anmutenden roten Gondeln stürzte damals nach der Ausfahrt aus der Bergstation ab. Personen kamen nicht zu Schaden, denn sie war leer losgeschickt worden. Diese Panne löste umfassende Abklärungen aus. Gestern nun teilten die Bergbahnen Destination Gstaad AG (BDG) mit, dass nach Abklärungen mit allen in der Unternehmung involvierten Gemeinden der Entscheid gefallen sei, die Bergbahn Rougemont–La Videmanette sofort zu ersetzen. Verlaufen Planung und Finanzierung optimal, könne die neue Anlage bis zum nächsten Winterbeginn gebaut sein. Damit wäre der westlichste Einstieg ins Skigebiet des Saanenlandes wieder näher bei der Westschweiz, denn heute fährt ein Pendelbus von Rougemont nach Saanen. Einige Kritiker monieren allerdings, diese Bahn sei zu wenig frequentiert und solle nicht neu gebaut werden. Ja, man fordert von der BDG sogar einen Marschhalt und das generelle Überdenken der Bergbahnunternehmung. Es gebe Versäumnisse und Fehler. Diese seien zu untersuchen. rog Seite 23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch