Zum Hauptinhalt springen

Eine Gemeinde wird neu zum Verein

MeiringenDie Burger-

«Wir machen das vor allem aus finanziellen Gründen», erklärt Sekretär Hans Anderegg, warum die Burgergemeinde Meiringen in Zukunft ein Verein sein will. Denn als privatrechtliche Organisation könnten Kosten gespart werden. Dazu gehört laut Hans Anderegg unter anderem der Rechnungsabschluss durch einen Treuhänder, der dann nicht mehr obligatorisch wäre. Zudem hat die Burgergemeinde Meiringen nicht mehr so viele Einnahmen wie einst. Mit der Umwandlung in einen Verein soll die Tradition des Burgerwesens gerettet werden. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Änderung nun bewilligt, wie er gestern in einer Medienmitteilung informierte. Das letzte Wort hat dann aber der Grosse Rat.sum Seite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch