Zum Hauptinhalt springen

Ein Van Gogh gestohlen

Am helllichten Tag wurde am Samstag ein wertvolles Bild von Vincent van Gogh aus einem Museum in Kairo entwendet.

Mysteriöser Kunstdiebstahl in Ägypten: Das Stillleben «Mohnblumen» des niederländischen Malers, das einen Wert von 39 Millionen Euro hat, wurde nach Angaben des ägyptischen Kulturministeriums am Samstagvormittag während der Öffnungszeiten aus seinem Rahmen im Museum Mahmud Khalil in der ägyptischen Hauptstadt gestohlen. Im fraglichen Zeitraum hätten nur rund zehn Menschen das Museum am Ufer des Nils betreten. Kulturminister Faruk Husni verkündete kurz nach dem Diebstahl die Festnahme von zwei jungen Italienern, die das Museum mit einer Gruppe spanischer und russischer Touristen besucht hatten. Die Polizei habe die Italiener am Flughafen mit dem Bild geschnappt – eine peinliche Falschinformation, wie sich kurz darauf herausstellte. Nach dem Gemälde wurde gestern immer noch gesucht. Van Goghs «Mohnblumen» war bereits 1977 einmal gestohlen worden, tauchte aber rund ein Jahrzehnt später wieder auf. sda>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch