Zum Hauptinhalt springen

Ein gutes Gesamtergebnis

WGA-Bilanz Grosszügige Korridore sorgten in der Hauptausstellung dafür, dass ein Publikumsgedränge gar nicht erst aufkommen konnte. «Wir mussten zwar auch schwächere Zeiten verzeichnen. Aber die Besucherinnen und Besucher zeigten grosses Interesse an den angebotenen Produkten und Dienstleistungen», erklärte Markus Gerber, Präsident des Gewerbeverbands Spiez und an der WGA selber mit einem Stand anwesend. Auch OK-Präsident Rino Werren äusserte sich erfreut über die Ausstellung 2011. «Die Aussteller, aber auch ich selber beurteilen den Anlass sehr positiv», sagt Rino Werren. Gerühmt worden sei gegenüber früher insbesondere die Festwirtschaft und die Qualität der Ausstellung auf hohem Niveau. «Das neue Konzept hat sich bewährt und wird jetzt einmal stehen gelassen. Es bildet eine gute Grundlage für künftige Ideen», so Werren. «Wichtige Faktoren sind die Zusammenarbeit verschiedener Branchen und die Schaffung einer familiären Atmosphäre», hatte Rino Werren im Vorfeld der Ausstellung erklärt. Dieses Ziel wurde offensichtlich erreicht. Zu den Besucherzahlen konnte bis Redaktionsschluss noch nichts ausgesagt werden.ukz>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch