Zum Hauptinhalt springen

Ein Dorf macht mobil

HerzogenbuchseeDie Aktion «Buchsi bewegt» kommt bei der Bevölkerung an. Die meisten Schnuppertrainings sind sehr gut besucht.

Die sommerlich-heissen Temperaturen halten die Einwohner von Herzogenbuchsee nicht davon ab, tüchtig Sport zu treiben. In Scharen pilgern sie seit Montag auf die Sportplätze und machen bei den Schnupperlektionen der Dorfvereine mit. 28 Trainings werden bis am Samstag im Rahmen von «Buchsi bewegt» durchgeführt, die Zwischenbilanz von Gemeinderat und Sportminister Kurt Grossenbacher (BDP) fällt durchwegs positiv aus: «Im Vergleich mit der letztjährigen Aktion Buchsi bewegt, ist die Teilnehmerzahl im Schnitt doppelt so hoch. Das ist Weltklasse.» Mit der einwöchigen Aktion will die Gemeinde die Bevölkerung motivieren, in der Freizeit mehr Sport zu treiben. Gleichzeitig wird den Vereinen eine Plattform geboten, um neue Mitglieder werben zu können. Mitmachen ist kostenlos, Für jeden Schnupperteilnehmer, der noch nicht Vereinsmitglied ist, zahlt die Gemeinde dem Organisator 50 Franken. Maximal werden pro Schnuppertraining 500 Franken vergütet.Stefan SchneiderBuchsi bewegt. Programm heute Freitag: Fussballclub, Eltern trainieren mit ihren Junioren, ab 17.30 Uhr, Fussballanlage Waldäcker. Satus-Sportverein, Intercrosse, schnuppern für Jugendliche ab 14 Jahren, 18.15 Uhr, Sporthalle Mittelholz und Turnhalle Sekundarschulhaus. Tischtennisclub, Einführung in die Sportart Tischtennis, 19 Uhr, Turnhalle Burgschulhaus. Morgen Samstag: Tennisclub, Tag des Tennis, 13 Uhr, Tennisanlage an der Bettenhausenstrasse. Pétanque-Club, Einführung ins Pétanquespiel, 14 Uhr, Boulodrome beim LKW-Parkplatz vis-à-vis Bahnhof. Schwimmclub, Schwimmtraining mit Schweizer Meisterin, 14 Uhr, Hallenbad. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch