Zum Hauptinhalt springen

Drei Boote im Halbfinal

RudernDer Auftakt in die Weltcupsaison ist den Schweizer Ruderern gestern in München gelungen.

Der Start in die vorolympische Regattasaison im Olympiabecken von Oberschleissheim war eine nasse und kalte Angelegenheit. Nach einem Temperatursturz auf 11 Grad fanden die Vor-und Hoffnungsläufe bei strömendem Regen statt. Positiv in Szene zu setzen vermochten sich Von-arburg und Stofer (beide Seeclub Sempach), die ihren Vorlauf gewannen und sich gegenüber den letzten Auftritten der vergangenen Saison technisch verbessert zeigten. Ebenfalls zu überzeugen vermochte der Vierer ohne Steuermann der Leichtgewichte mit Mario Gyr (Seeclub Luzern), Simon Niepmann (Seeclub Zürich), Lucas Tramèr (CA Vésenaz) und Simon Schürch (SC Sursee), der ebenfalls direkt in die Halbfinals vorstiess. Auch die beiden leichten Einer der Frauen vermochten sich für die Halbfinals zu qualifizieren. Pamela Weisshaupt (Seeclub Küsnacht) gelang dies mit einem Vorlaufsieg. Ebenfalls mit einem Sieg, jedoch in den Hoffnungsläufen, schaffte Fabiane Albrecht (Seeclub Thun) die Halbfinalqualifikation. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch