Zum Hauptinhalt springen

Dortmunds Vorsprung schmilzt – Reals Derby-Sieg

fussballWährend Dortmund gegen Mainz nur ein Remis erreicht, bezwingt Verfolger Leverkusen Schalke 2:0.

Kehrt die Spannung zurück? Der Titelkampf in der Bundesliga könnte doch nochmals spannend werden: Leader Dortmund stolperte am Samstag gegen Mainz (1:1) und liess damit Verfolger Leverkusen bis auf sieben Punkte heranrücken. Eren Derdiyok glänzte beim 2:0-Sieg gegen Schalke 04 mit einem fantastischen Direktschuss zum 1:0. Dämpfer für Magath. Felix Magaths Blitzrochade während der Woche von Schalke zu Wolfsburg schien gestern gleich im ersten Spiel von Erfolg gekrönt. Wolfsburg führte im Abstiegsduell in Stuttgart bis zur 94.Minute durch ein Tor von Grafite, ehe VfB-Verteidiger Georg Niedermeier doch noch zum Ausgleich traf. Drei Tore von Petric. Vom 0:6 zum 6:2: Die Bundesliga erlebte am Samstag eine wundersame Wiedergeburt des Hamburger SV. Matchwinner beim 6:2-Heimsieg über einen desolaten 1.FC Köln war Mladen Petric mit drei Treffern. Nur eine Woche nach der blamablen 0:6-Ohrfeige bei Bayern München und dem nachfolgenden Trainerwechsel von Armin Veh zu Michael Oenning feierte der HSV schnelle Versöhnung mit seinen Fans. Chelsea rückt vor. Chelsea hat dank des dritten Sieges in Serie den 3.Rang erobert. Die Londoner schlugen Manchester City mit 2:0 und überholten dadurch den direkten Gegner. Bale bleibt. Tottenham schaffte im eigenen Stadion gegen das abstiegsgefährdete West Ham nur ein enttäuschendes 0:0. Dafür konnten die Londoner an anderer Front jubeln: Shootingstar Gareth Bale unterzeichnete einen neuen Vertrag über viereinhalb Jahre bis Ende 2015. Zwölfter Heimsieg in Serie. Durch den zwölften Heimsieg in Serie hat der FC Barcelona einen weiteren Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung gemacht. Die Katalanen besiegten den Tabellenzehnten Getafe 2:1 und feierten damit im 29.Saisonspiel den 25.Sieg. Ronaldo verletzt. Real Madrid wahrte mit einem 2:1 im Stadtderby auswärts gegen Atletico den Rückstand von fünf Punkten in der Tabelle auf den FC Barcelona. Pech bekundete Real-Stürmer Cristiano Ronaldo, der sich aufgrund einer Muskelverletzung auswechseln lassen musste. Wie lange der Portugiese ausfallen wird, ist ungewiss. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch