Zum Hauptinhalt springen

die Tropenhaus-Partner bkw und coop

Energiegewinnung und Kaviar Zwei wichtige Partner des Tropenhaus’ Frutigen sind die BKW Energie AG und der Grossverteiler Coop. Die BKW ist Energiepartner und war bereits während des Baus zuständig für das ganze Energiemanagement. Auch heute noch überwacht sie die Abläufe, wie Sebastian Vogler, Mediensprecher der BKW auf Anfrage mitteilt. «Wir sorgen beispielsweise dafür, dass die Wassertemperaturen in den Fischbecken konstant bleiben.» Dies sei gerade für die Zucht sehr wichtig. Auch habe die BKW bei der Gestaltung der Dauerausstellung zu den Themen erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit mitgeholfen. Der Grossverteiler Coop ist Hauptaktionär des Frutiger Tropenhauses. In den regionalen Filialen von Coop ist dann auch der Frutiger Stör erhältlich. Ab Winter 2011/2012 wird im Tropenhaus auch Kaviar produziert. «Die Mengen werden natürlich nicht sehr gross sein, zumindest für den Anfang. Wo diese Spezialität erhältlich sein wird, können wir deshalb im Moment nicht sagen», sagt Sabine Vulic, Mediensprecherin von Coop Schweiz. Auch Coop macht in der Dauerausstellung des Tropenhauses mit: «Wir sind mit den Themen Überfischung, gesunde Ernährung und Genuss präsent», sagt Pascal Schütz von der Coop-Medienstelle in Bern. Ausserdem stelle sich Coop mit drei Kurzfilmen zu den Themen Naturaline, Pro Montagna und Naturaplan-Fisch vor. sf>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch