Zum Hauptinhalt springen

Die Teilrevision kam durch

leissigenDas Stimmvolk genehmigte an der Gemeindeversammlung sämtliche

Für das kommende Jahr wird in Leissigen ein Defizit von 48800 Franken budgetiert. Somit fällt der Voranschlag um 5420 Franken besser aus als derjenige des laufenden Jahres. Die Gemeindeversammlung genehmigte den Voranschlag und nahm das Investitionsbudget 2011 mit Nettoinvestitionen von 405000 Franken zur Kenntnis. Die Steueranlage bleibt unverändert bei 1.90. Der Vertreter des Feuerwehrkommandos Leissigen soll wieder ein vollwertiges Mitglied der Kommission für öffentliche Sicherheit werden und in allen Belangen der Kommission stimmberechtigt sein. Eine entsprechende Teilrevision der Gemeindeordnung wurde erarbeitet. Die Teilrevision wurde genehmigt. Reglement geändert In den letzten Jahren haben sich die Bussen für unentschuldigtes Fernbleiben von den Feuerwehrübungen stabilisiert. In jüngster Zeit kam es öfters vor, dass sich Feuerwehrleute für fast alle Übungen entschuldigten. Nach dem heute geltenden Reglement können diese Personen weder ausgeschlossen noch gebüsst werden. Das Feuerwehrkommando und die Kommission für öffentliche Sicherheit haben, um diese Gesetzeslücke zu schliessen, eine entsprechende Abänderung des Feuerwehrreglements beantragt. Die Änderung des Feuerwehrreglements wurde von der Gemeindeversammlung angenommen. Ja zu Kredit Die Gemeindeversammlung hat die Verpflichtungskreditabrechnung der Sanierung des Stoffelbergwegs zur Kenntnis genommen. Der genehmigte Kredit von 140000 Franken wurde um 32000 Franken unterschritten. Dank Subventionen von Bund und Kanton belaufen sich die effektiven Kosten der Gemeinde Leissigen auf 39900 Franken. Ngodup Sörensen wurde als neues Mitglied in die Kulturkommission gewählt. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch