Zum Hauptinhalt springen

Die Rubis holten wieder «Leder»

Beim 6.Rivella Family Contest Axalp waren 78 Teams am Start. Hotelier Ruedi Rubi fuhr mit seinen Töchtern Linda und Andrea wie im Vorjahr die viertschnellste Zeit. Der Sieg ging an die Wilderswiler Familie Stähli-Ziegler.

Präsident Bruno Wettach und sein 40-köpfiges Helferteam luden wieder zum Rivella Family Contest, 78 Familien kamen von nah und fern. Mit grosser Begeisterung waren auch diesmal wieder «Chemihüttli»-Hotelier Ruedi Rubi und seine Töchter Linda und Andrea dabei. Während Mutter Heidi daheim im Gastrobetrieb nach dem Rechten sah, fuhren ihre Lieben im Nebel der Hüttboden-Piste in der Reihenfolge Linda, gefolgt von Andrea und Vater Ruedi ins Ziel. Auch diesmal schaute für die früheren Drittklassierten beim Nachtrennen wieder der undankbare vierte Rang heraus. «Es scheint, dass wir jetzt die Ledermedaille abonniert haben», witzelte das hünenhaft grosse Familienoberhaupt. «Eine glänzende Idee» Mit Ohrwürmern wie «Und jetzt die Hände zum Himmel!» sorgte währenddessen die 2.-Jänner-Musig Matten im reichhaltig ausgestatteten Rivella-Ziel-Dorf für Stimmung. Sich etwas zur Musik zu bewegen konnte bei Minus zehn Grad, leichtem Nebel und Bise jedenfalls nicht schaden. Der Rivella Family Contest ist für Swiss Ski neben dem Grand Prix Migros eine wahre Erfolgsgeschichte. Projektleiterin Breitensport Tanja Uhlmann lobte die Axalp als einen von 28 Schweizer Ausrichtern in den höchsten Tönen: «Eine glänzende Idee, dieses Familienteam-Skirennen in der Nacht durchzuführen.» Dadurch kämen die Familien, so Tanja Uhlmann, während des Tages zum freien Skifahren. OK-Präsident Bruno Wettach, der früher beim Ko-Veranstalter Skiclub Brienz viele Jahre Vereinspräsident war, steht bereits sechs Jahre an der Spitze dieser Veranstaltung. «Der Vereinsgewinn ist zwar bescheiden. Wir müssen uns nach der Decke strecken, aber viel wichtiger ist für uns, dass die Familien den Plausch haben und nächstes Jahr wieder teilnehmen», so Wettach. Peter Russenberger Ranglistenauszug: 1.Stähli-Ziegler Hannes, Leoni, Noe (Wilderswil) 53,54; 2. Michel Hanspeter, Simon, Alexandra (Brienz) 54,32; 3. Föhn Pius, Nicole, Andri, Fabienne (Unteriberg) 55,22; 4. Rubi Ruedi, Linda, Andrea (Axalp) 55,64; 5. Fuchs Hugo, Karin, Sandro (Hofstetten); 6. Abplanalp Urs, Annelies, Lara, Kilian (Meiringen); 7. Walthard Ueli, Anja, Alexander (Brienz); 8. Perren/Fischer Weinhard, Yanik, Kai (Zermatt/Brienz); 9. Zobrist René, Lars, Sven, Dany (Brienz); 10. Gyger Daniel, Marlies, Ivonne, Stefan (Brienz); 11. Messerli Peter, Irina, Florian (Brienz); 12. Baysang Michel, Priska, Carole, Joel (Kaiseraugst); 13. Hulliger Christian, Liselotte, Mathias (Brienz); 14. Grossmann-Schläppi Ueli, Karin, Jana, Silvan (Brienz); 15. Föhn Andres, Christoph, Marco, Denise (Triberg); 16. Fankhauser Andreas, Cornelia, Andrea, Marcel (Kirchdorf); 17. Ruef-Hirsiger Hans, Roswita, Florian (Brienz); 18. Jenny-Kropf Manfred, Helene, Marco, Remo (Wimmis); 19. Mäder Thomas, Brigitte, Nicolas, Noemie (Safnern); 20. Moser Anton, Petra, Tamara, Vanessa (Oey). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch