Zum Hauptinhalt springen

Die letzten 15 Meter

Das Trottoir vom Gemeindehaus Eggiwil ins Heidbühl soll nun fertig gebaut werden – 15 Jahre nach der Kreditbewilligung.

1995 genehmigte die Gemeindeversammlung von Eggiwil den Kredit für ein Trottoir vom Schulhaus, vorbei am «Baschihüsi» bis ins Heidbühl. Nun, gut fünfzehn Jahre später, soll das Projekt endlich vollendet werden. Der Grossteil des Gehweges wurde zwar schon vor Jahren erstellt, endet aber bis heute direkt vor der Liegenschaft «Beisatzli». Ein Stück von gut 15 Metern Länge und 1,5 Metern Breite fehlt bis heute. Eigentümer stellte sich stur Durch das fehlende Stück Gehweg sei die Sicherheit im Bereich des Landi-Schulhauses nicht optimal gewährleistet, ist auf der Gemeindeverwaltung zu vernehmen. Das soll sich jetzt aber schleunigst – wenn auch verspätet – ändern. «Die Erweiterung des Trottoirs mit den nötigen Anpassungen des Terrains werden zusammen mit dem Neubau der Garage und des Unterstands beim Gemeindehaus realisiert», erklärt Gemeindeschreiber Stefan Ruch. Warum nicht schon früher? Weil die Eigentümer der besagten Liegenschaft den zum Bau nötigen Landstreifen nicht hergeben wollten, hätte sich die Fertigstellung um Jahre verzögert, sagt Ruch. Jetzt sei aber alles geklärt, und es könne fertig gebaut werden. «Mit einem flächengleichen Landabtausch konnten wir die Sache ins Reine bringen.» Die Einsprachefrist läuft Mit zu erwartenden Kosten von gegen 50000 Franken soll das fehlende Stück Trottoir beim «Beisatzli» dem Dauerbrenner jetzt zum Abschluss verhelfen. Sollten keine Einsprachen eingehen und alles nach Plan laufen, könne dies schon bald der Fall sein. «Wir erwarten die Baubewilligung auf Ende Februar und starten so bald als möglich», zeigt sich der Gemeindeschreiber zuversichtlich. Die Einsprachefrist läuft noch bis und mit 22.Februar 2010. Andreas Wymann >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch