Zum Hauptinhalt springen

Die «alte Teigi» weicht einer Überbauung