Zum Hauptinhalt springen

Die Dinge des Lebens besungen

Zur Saisoneröffnung gastierte die A-cappella-Formation Pagare Insieme im Wanger Kellertheater – und begeisterte.

Die fünf Sänger von Pagare Insieme besingen mit ihrem Programm «im Windschatten der Gefühle» die Dinge des Lebens, die ihres Erachtens in der bisherigen Musikgeschichte eher etwas zu kurz gekommen sind. Jedes Arrangement aus der Hand von Peter Zihlmann, der als Bariton und Herz der A-cappella-Gruppe bekannt ist, wird mit humorvollen Texten ergänzt. Die gut gekleideten Sänger überzeugten mit ihrem lockeren Auftreten, ihren humorvollen Aussagen und den tollen Songs. Ihr Musikempfinden und ihre Gesangsqualitäten zeigten Remo Tobiaz, Daniel Lüdi, Niklaus Mäder, Peter Huber und Marius Zemp mit klassisch gregorianischem Kirchengesang. Jodel-Intermezzo Dass Volkstümliches bei der Gruppe auch ein Thema ist, zeigten die fünf mit einem Jodellied. Neben den chorischen Gesängen überzeugten alle Mitglieder auch durch ihren Sologesang. Jedem Sänger ist es dann auch gelungen, das Publikum mitzureissen – sei es mit dem Solo, mit dem Imitieren eines Instruments oder einfach durch die Gestik. Die im ersten Teil des Konzerts gesungenen Lieder hatten zarten Charakter, waren lieblich-ironisch und beherbergten neben bekannten Märchenfiguren wie Rotkäppchen oder Hänsel und Gretel auch profane Themen wie Reklame oder Hauskauf. Gelungenes Mini-Musical Ein Höhepunkt der besonderen Art war die Aufführung des ersten gesungenen Musicals. In einer Geschichte um Liebe und Verrat muss Hannes sich gegen das Komplott zur Wehr setzen, das Vater Samtwanger mit dem Pfarrer gegen ihn geschmiedet hat. Jetzt zeigen die Sänger auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten. Da singt einer mit dezenter Kopfstimme den Part des Fräulein Samtwanger und präsentiert sich dann im nächsten Takt als spitz klingende Trompete. Der ganze Abend, leider im nicht vollbesetzten Kellertheater, zeichnete sich durch viel Schalk, Satire und unübersehbare Ausstrahlung der Sänger aus. Applaus, gut gemeinte Pfiffe Der Auftritt der fünf begnadeten Sänger von Pagare Insieme war zur Eröffnung der Theatersaison des Kleintheaters Wangen ein Erfolg, der auch mit viel Applaus, hie und da positiv gemeinten Pfiffen und mit zwei Dreingaben ergänzt wurde. Alfons Schaller >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch