Zum Hauptinhalt springen

Der Besitzer

Felix Schmid, der Besitzer des Pferdezentrums Frutigen, versteht nicht, «warum solche üblen Gerüchte über meinen Betrieb die Runde machen». Das Pferdezentrum werde von der Kontrollkommission für umweltschonende und tierfreundliche Landwirtschaft (KUL) bis zu dreimal jährlich kontrolliert – letztmals Anfang Oktober. Schmid verfügt seit 15 Jahren über ein Viehhandelspatent. «Jedes gehandelte Tier hat einen Pass und wird vom Schweizerischen Pferdezuchtverband registriert. Ein Handel ohne Deklaration wäre fast nicht mehr möglich», sagt er.bpm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch