Zum Hauptinhalt springen

De Gasperi und Staicu siegen vor Schweizern

Der Italiener Marco De Gasperi gewann den Jungfrau-Marathon vor dem Schweizer Marc Lauenstein und dem Briten Huw Lobb.

Bei den Frauen setzte sich die Ungarin Simona Staicu vor den Schweizerinnen Simone Niggli-Luder und Jasmin Nunige durch. Die besten Oberländer waren Lorenz Brunner (Unterseen) und Karin Jaun (Därligen). Der Lauf über 42,195 Kilometer mit 1839 Höhenmetern, der von Höhenmatte Interlaken aus auf die Kleine Scheidegg führte, fand am Samstag bei besten Bedingungen statt. 4031 Frauen und Männer wurden mit dem Finisher-Shirt und einer Medaille ausgezeichnet.ufSeiten 15, 20+21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch