Zum Hauptinhalt springen

Davis-cup

Wohl auf Rasen Ob Roger Federer das Schweizer Davis-Cup-Team im Auf-/Abstiegsspiel gegen Australien (16.–18.September) verstärken wird, ist noch unklar. Neben der langen Reise von New York, wo zuvor das US Open stattfindet, nach Down Under müsste der Baselbieter wohl noch einen zusätzlichen Belagwechsel bewältigen. Peter Luczak, der zum australischen Team gehört, sagte in Gstaad, die Einheimischen hätten vor, auf Rasen zu spielen. Entweder werde die Partie aus klimatischen Gründen in Perth oder in einer Halle ausgetragen. Bei der Hallenvariante würde ein Rasen verlegt.ar>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch