Zum Hauptinhalt springen

«Da lachten unsere Herzen»

Unter dem Motto «warum denn in die Ferne schweifen?» startete Leser Stefan Grünig in Gesellschaft Richtung Gauligletscher (Urbachtal/Innertkirchen). «Dies aufgrund eines 2009 in dieser Zeitung erschienenen Artikels», hält er fest. Und weiter: «In zwei Tagen – mit einer schweren Fotoausrüstung im Rucksack – rund 26 Kilometer und 2800 Höhenmeter zu überwinden, bringt einem leistungsmässig ganz schön an den Anschlag. Kein Mensch begegnete uns, und das unberührte Gauligebiet entschädigte uns für alle Mühen: Am Ufer des Gletschersees blühte ein gelbes Meer von Kleeblumen, und unsere Herzen lachten.» bo>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch