Zum Hauptinhalt springen

Budget-Nein der Grünen

Alle anderen stimmen Ja, nur die Grünen legen sich quer: Die GFL sagt Nein

Die Grüne Freie Liste opponiert als einzige Partei von Münchenbuchsee gegen das Gemeindebudget 2010. Die GFL glaubt, dass den Stimmbürgern «kein ehrlicher Voranschlag» vorgelegt werde. Am 29.November entscheidet Buchsi an der Urne über ein Budget, das bei einem Steuerfuss von 1,52 Einheiten ein ausgeglichenes Resultat vorsieht. Die schwarze Null sei nur möglich, weil man die Schulden nicht zurückzahle, kritisieren die Grünen. Ausserdem rechne die Gemeinde mit unsicheren Einnahmen. Sie kalkuliere Planungsmehrwerte ein, die noch gar nicht vorhanden seien. In ihrer Mitteilung verschweigt die GFL, mit welchen Mitteln die Gemeinde zu besseren Zahlen kommen soll. «Wir müssen auch höhere Steuern prüfen», erklärt Parteipräsident Peter Stucki gegenüber dieser Zeitung. pst>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch