Zum Hauptinhalt springen

Buben und Mädchen im Ring

Teilnehmerrekord am 50. Buebeschwinget Attiswil: Über 170 Kinder haben sich im Sägemehl gemessen – und nicht nur Buben.

Zum 50.Mal fand am Wochenende der Buebeschwinget des Turnvereins Attiswil statt. Zum runden Jubiläum konnten die Veranstalter sogleich einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen: 171 Kinder stiegen im Verlauf des Wettkampftages in den Sägemehlring – neben 169 Buben auch zwei Mädchen. Zum Teilnehmerrekord beigetragen habe das diesjährige Eidgenössische Schwingfest in Frauenfeld, ist OK-Präsident Ruedi Kurth überzeugt. Ein Boom der Volkssportart ist allerdings auch in Attiswil schon seit Jahren mitzuverfolgen. Nahmen beim allerersten Buebeschwinget vor über 50 Jahren noch knapp 20 Jungschwinger am Anlass teil, so wurden es auch hier von Jahr zu Jahr mehr. Punkt 8.30 Uhr fanden sich die Schwinger und Schwingerinnen denn auch an diesem Jubiläumsschwinget bei den drei Sägemehlringen beim Schulhaus ein, wo bereits 15 Minuten später der erste Wettkampf ausgetragen werden konnte. Zahlreiche Zuschauer drängten sich nun rund um die Absperrungen und fieberten mit ihren Schützlingen mit. Darunter auch Peter Hohl und Hansruedi Schneeberger – zwei Gründungsmitglieder des Buebeschwingets. Die Organisatoren zeigten sich mit dem 50.Buebeschwinget denn auch äusserst zufrieden. Nicht nur, weil so vielen jungen Sportlern eine Plattform geboten werden konnte. Auch organisatorisch lief alles rund. Und neben den Sägemehlringen konnten sich einige Mädchen und Knaben, Frauen und Männer auch im Steinstossen üben. Barbara DanzResultate. Jg. 1995/1996: 1. Philip Roth, Aarberg (57.75); 2. Marco Fankhauser, Heiligenkreuz (57.5); 3. Simon Schlüchter, Eggiwil (57.25). 1997/1998: 1. Joel Wicki, Sörenberg (59.75); 2. Thomas Inniger, Adelboden, und Ronny Bracher, Affoltern (57.75); 3. Rafael Gerber, Hasle, und Yannick Kropf, Arch (57.25). 1999/2000: 1. Marc Scheidegger, Langenthal (58.25); 2. Janik Zangger, Langenthal (58); 3. Peter Beer, Oey, und Adrian Thalmann, Flühli (57.5). 2001/2002: 1. Sandro Galli, Biglen (59); 2. Loris Steffen, Grünenmatt (57.5); 3. Christian Rüegsegger, Lauperswil (57.25). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch