Zum Hauptinhalt springen

Brigitte Leu ist die neue Präsidentin

Reutigen-StockenEin Jahr war der Frauenverein ohne Präsidentin – jetzt hat er in der Person von Brigitte Leu wieder eine Chefin.

Im letzten Frühling hatte das Präsidium des Frauenvereins Reutigen-Stocken nach der Demission von Veronika Witschi nicht besetzt werden können. Jetzt – ein Jahr später – wurde aus den Reihen der 294 Frauen eine neue Chefin gefunden. An der von Vizepräsidentin Theres Bettschen geleiteten Hauptversammlung wählten die 54 anwesenden Mitglieder Brigitte Leu aus Niederstocken zur Präsidentin. Für Reutigen wurden zudem Rösi Bieri und Vreni Wittwer in den Vorstand gewählt. Je ein Niederstocken und Oberstocken zustehender Sitz blieb vakant. Theres Bettschen und Ruth Thönen schieden nach achtjähriger Zugehörigkeit wegen Amtszeitbeschränkung aus dem Vorstand aus. Dank dem recht hohen Vereinsvermögen konnte der Mitgliederbetrag auf zehn Franken belassen werden. Kassierin Franziska Indermühle durfte vermelden: «Die Jahresrechnung schliesst bei einem Ertrag von 21695 Franken und einem Gewinn von 2310 Franken besser ab als budgetiert.» Aus dem Verkaufserlös des selber erarbeiteten Kochbuches «Kunterbunte Rezepte» konnte den Bibliotheken Reutigen und Stocken je 500 Franken überwiesen werden. Als Rechnungsrevisorin löst Theres Siegenthaler aus Oberstocken die Reutigerin Ursula Tanner nach achtjährigem Wirken ab. Alt und Jung besuchtNebst den gut besuchten Mittagstischen stiessen auch die Altersnachmittage bei den Senioren auf grosses Interesse: 306 Personen machten vom Angebot Gebrauch. Umgekehrt wurden auch Altersheimbesuche gemacht. Vom Frauenverein wird aber immer auch neues Leben begrüsst. «In der Gemeinde Reutigen durften wir sieben Familien und in der Gemeinde Niederstocken zwei Familien zur Geburt ihrer Kinder gratulieren und je ein kleines Geschenk überbringen», wurde aus dem Vorstand berichtet. Eher Bescheiden war im letzten Vereinsjahr das Interesse am einzigen noch durchgeführten Kurs «Kreatives Recycling aus Glas» ausgefallen. Peter Rothacher>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch