Zum Hauptinhalt springen

Brasil weint, Holland feiert

Holland hat Brasilien im Viertelfinal mit 2:1 bezwungen. Uruguay setzte sich gegen Ghana im Penaltyschiessen durch.

Brasilien wird auch in Südafrika den WM-Pokal nicht ein sechstes Mal in die Höhe heben können. Die Brasilianer unterlagen im Viertelfinal in Port Elizabeth Holland mit 1:2 (1:0). Die Brasilianer waren nach einer starken ersten Halbzeit durch Robinho (18.) in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit wurden die «Oranjes» jedoch immer stärker. Zwei Protagonisten prägten das Spiel in der zweiten Halbzeit. Eine Flanke des holländischen Mittelfeldspielers Wesley Sneijder lenkte Brasiliens Verteidiger Felipe Melo unglücklich zum 1:1 ins eigene Tor ab. Melo sah später die rote Karte, Sneijder erzielte in der 68. Minute per Kopf das entscheidende 2:1 für Holland. Das zweite Viertelfinalspiel zwischen Uruguay und Ghana verlief dramatisch. Nachdem Gyan in der 122. Minute einen Handspenalty für Ghana nicht verwertet hatte, setzte sich Uruguay im Elfmeterschiessen durch. rpbSeite 11-14>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch