Zum Hauptinhalt springen

Bösiger unter Beschuss

HuttwilUnternehmer Mar-

Für Markus Bösiger dürfte es kein beschwingter Ausflug nach Huttwil gewesen sein: Am Donnerstagabend trat der Langenthaler Unternehmer und Besitzer des Sportcenters Huttwil an einem Podium des Lokalradios Neo1 auf. Bösiger musste sich von den 400 Zuhörern im Saal des Hotels Kleiner Prinz einiges anhören. Es ging um das Aus der Eishalle sowie den Eklat um die Fussballmädchenschule. Bösiger wehrte sich tapfer, doch als er sich in die Enge getrieben sah, ergriff er die Flucht nach vorne: Er wollte das Publikum abstimmen lassen, ob er das Sportcenter noch weiterführen solle. Ein Eklat schien programmiert. Nur dank einem weiteren Podiumsteilnehmer wurde diese «Abstimmung» verhindert.bazSeite 3>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch