Zum Hauptinhalt springen

Boden wird untersucht

Frutigen Eine durch die Fenaco veranlasste Baugrunduntersuchung hat ergeben, dass der auf der ehemaligen Flugpiste verwendete Asphalteinbau die heute geltenden PAK-Grenzwerte (polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) massiv überschreitet. Der Gemeinderat hat darüber informiert und die beabsichtigten Terrainverkäufe sistiert (wir berichteten). Nach einer Besprechung mit der früheren Eigentümerin, der armasuisse, wurde die BSL Baustofflabor AG in Uetendorf mit einem geologischen Gutachten beauftragt, welches Auskunft über den Umfang der Belastung geben soll, teilt die Gemeinde mit.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch