Zum Hauptinhalt springen

Blitz stoppte Zugverkehr

SpitzmarkeLead

SaanenmöserDas Gewitter, das gestern im Oberland tobte, bescherte der Montreux-Oberland-Bahn (MOB) eine Betriebsstörung. Kurz nach 9 Uhr schlug bei der Einfahrt von Saanenmöser von der Seite Schönried her ein Blitz in die Fahrleitung. Als unmittelbar danach ein Zug dort durchfuhr, erwies sich die Leitung als beschädigt. Der Zwischenfall wirkte sich auf den Stromabnehmer der Lokomotive aus. Auch sie erlitt durch den Blitzschlag Schaden. Der Zug konnte nicht mehr weiterfahren und blockierte die Strecke. Wie Raymond Vuadens von der Produktionsabteilung der MOB erklärte, mussten deshalb Bahnersatzbusse eingesetzt werden. Die Störung war kurz nach 13 Uhr behoben und die Züge verkehrten wieder normal. sum>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch