Zum Hauptinhalt springen

Besorgt um die Allee

Tram Region BernAm Mittwochabend rief der Verein Bern bleibt grün zu einer Wanderung entlang der Alleen Viktoria- und Ostermundigenstrasse. Am Anlass wurde erklärt, weshalb 350 Bäume für das geplante Tram zwischen Köniz und Ostermundigen gefällt werden müssen. «Da solch grosse Bauarbeiten die Wurzeln der Bäume stark verletzen, werden die Bäume sowohl instabil als auch anfällig für Pilze», erklärte Stadtgärtner Christoph Schärer. Zudem sei ein Teil der Bäume krank und müsste sowieso gefällt werden. Die bis zu 170 Jahre alten Bäume werden durch junge Ahorne und Linden ersetzt. Die ungefähr 40 Anwesenden, darunter auch Anwohner, stellten viele kritische Fragen. Besonders das Schicksal der sehr alten Linde beim Spitalacker-Fussballfeld weckte Emotionen. «Wenn so viel Geld für die Trams ausgegeben wird, sollte nicht bei den Bäumen gespart werden», mahnte eine Anwohnerin. Der Baustart ist voraussichtlich 2014.jek>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch