Zum Hauptinhalt springen

Zweite Pumpe für das Bärenpark-Bassin

Die Planer wollen mit einer zusätzlichen Pumpe erreichen, dass immer genügend frisches Aarewasser in den Bären-Pool gelangt.

Mirjam Messerli
Wagt der junge Bär gleich einen Kopfsprung ins kühle Nass?
Wagt der junge Bär gleich einen Kopfsprung ins kühle Nass?
Urs Baumann
Die Bären geniessen die Abkühlung.
Die Bären geniessen die Abkühlung.
Urs Baumann
Die Besucher freuen sich ab dem Badeplausch der Bären.
Die Besucher freuen sich ab dem Badeplausch der Bären.
Urs Baumann
Zu zweit machts mehr Spass im Bärenpark-Pool.
Zu zweit machts mehr Spass im Bärenpark-Pool.
Urs Baumann
Die Bärenmutter Björk lässt ihre Jungen nicht aus den Augen.
Die Bärenmutter Björk lässt ihre Jungen nicht aus den Augen.
Urs Baumann
Björk geniesst das Bad in vollen Zügen.
Björk geniesst das Bad in vollen Zügen.
Urs Baumann
Nass, aber zufrieden suchen die Bären einen warmen Platz zum trocknen.
Nass, aber zufrieden suchen die Bären einen warmen Platz zum trocknen.
Urs Baumann
Finn entspannt sich im Bärenpark-Pool.
Finn entspannt sich im Bärenpark-Pool.
Urs Baumann
Urs und Berna beim Spielen.
Urs und Berna beim Spielen.
Urs Baumann
Skeptisch schaut der junge Bär seine Mutter beim Schwimmen zu.
Skeptisch schaut der junge Bär seine Mutter beim Schwimmen zu.
Urs Baumann
1 / 12

Die Frischwasserzufuhr zum Schwimmbad von Finn, Björk, Urs und Berna im Berner Bärenpark hat in den letzten Wochen nicht funktioniert. Aus diesem Grund musste am Mittwoch die Feuerwehr ausrücken und mit einer mobilen Pumpe frisches Aarewasser ins Bassin befördern.

System nachrüsten

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen