Zum Hauptinhalt springen

Mädchen auf Schützenmatte beraubt und begrapscht

Am Samstagabend sind auf der Schützenmatte zwei Jugendliche beraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Zwei Jugendliche wurden auf der Schützenmatte beraubt. Quelle: Google Streetview

Eine Gruppe Männer hat am Samstagabend auf der Schützenmatte zwei Jugendliche angegangen. Das teilt die Kantonspolizei am Dienstag mit. Gemeldet wurde der Vorfall am Montag.

Die beiden jungen Frauen waren zwischen 19 und 20 Uhr im Bereich der Toiletten auf der Schützenmatte, als eine Gruppe Männer auftauchte. Die Männer hielten die Opfer fest und beraubten sie ihrer Wertgegenstände. Laut Aussagen der Jugendlichen kam es zu unsittlichen Berührungen. Anschliessend flüchteten die Männer in Richtung Vorplatz der Reitschule und von dort aus in unbekannte Richtung.

Die Männer sind Aussagen zufolge zwischen 20 und 25 Jahre alt und von dunkler Hautfarbe. Zum Tatzeitpunkt sollen sie dunkle Kleidung getragen und gebrochen Englisch gesprochen haben. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. (js)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch