Zum Hauptinhalt springen

Zu Bauhaus fahren immer noch zu viele Autos

Der Verkehr zu Bauhaus ist zwar weniger geworden, aber nach wie vor zu gross. Das gibt zu reden, doch die Behörden relativieren: Mit dem geplanten neuen Polizeizentrum werde im Gebiet sowieso alles anders.

Täglich dürften nur 2000 Fahrten vom und zum Bauhaus in Niederwangen stattfinden – tatsächlich sind es aber wesentlich mehr.
Täglich dürften nur 2000 Fahrten vom und zum Bauhaus in Niederwangen stattfinden – tatsächlich sind es aber wesentlich mehr.
Urs Baumann

Warum machen die Könizer Behörden nichts gegen den Verkehr ums Bauhaus in Niederwangen? Die Frage wird im Wangental mit schöner Regelmässigkeit gestellt. Sie war im Frühling vor dem Ortsverein in Thörishaus ein Thema und kommt jetzt, da es auf die ­Gemeindewahlen zugeht, erneut aufs Tapet.

Denn niemand will so recht verstehen, wie es sein kann, dass die deutsche Heimwerkerkette eine Filiale baut und sich verpflichtet, den Verkehr zum Neubau auf nicht mehr als knapp 2000 Fahrten pro Tag anwachsen zu lassen. Wo doch mittlerweile klar geworden ist, dass sich diese Grenze nicht einhalten lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.