Zum Hauptinhalt springen

Zimmer mit Sicht auf die Autobahn

120 Heimbewohner des Pflegeheims Tilia Köniz ziehen derzeit vorübergehend ins neue Zentrum Schönberg. Abschied und Neueinzug empfinden nicht alle gleich: Wehmut paart sich mit der Freude auf ersehnte Neuerungen.

Vor und nach dem Umzug: Paul Flückiger (60) mit dem Uhrmacherpult in Köniz...
Vor und nach dem Umzug: Paul Flückiger (60) mit dem Uhrmacherpult in Köniz...
Max Füri
...und im neuen Einzelzimmer. Vor dem Fenster rauscht die A6.
...und im neuen Einzelzimmer. Vor dem Fenster rauscht die A6.
Max Füri
«Hier ist es auch schön», sagt sie am Nachmittag.
«Hier ist es auch schön», sagt sie am Nachmittag.
Max Füri
1 / 4

«Letzte Nacht habe ich nicht so gut geschlafen.» Maria Suter sitzt in ihrem Zweierzimmer im Pflegeheim Tilia. Die bevorstehende Züglete hat ihr zu denken gegeben. Das Bett mit der Häkeldecke steht schräg, ihre Sachen sind eingepackt, Schachteln stapeln sich im Raum. Die 93-Jährige zieht an diesem Tag mit rund 40 anderen Senioren und Behinderten ins Zentrum Schönberg. Dort belegt die Stiftung Tilia während des zweijährigen Umbaus des Hauses in Köniz einen Teil des Gebäudes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.