Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge ziehen im nächsten Jahr ins Zieglerspital

Jetzt ist klar, dass im Zieglerspital ein Asylzentrum des Bundes entsteht. Maximal 350 Flüchtlinge sollen frühestens im Frühling 2016 einziehen. Am Donnerstag wurde die Bevölkerung informiert.

Seit Mitte Dezember 2015 steht das ehemalige Zieglerspital in Bern dem Kanton als temporäres Durchgangszentrum für Asylsuchende zur Verfügung.
Seit Mitte Dezember 2015 steht das ehemalige Zieglerspital in Bern dem Kanton als temporäres Durchgangszentrum für Asylsuchende zur Verfügung.
Susanne Keller
Mitte Dezember 2015 sind die ersten 100 Flüchtlinge ins Renferhaus neben dem Betten- und Behandlungstrakt eingezogen, Ende Jahr kamen weitere 100 dazu.
Mitte Dezember 2015 sind die ersten 100 Flüchtlinge ins Renferhaus neben dem Betten- und Behandlungstrakt eingezogen, Ende Jahr kamen weitere 100 dazu.
Susanne Keller
Weil das Spital zu einer Asylunterkunft umfunktioniert wird, kann die unterirdische Anlage im Hochfeld geschlossen werden.
Weil das Spital zu einer Asylunterkunft umfunktioniert wird, kann die unterirdische Anlage im Hochfeld geschlossen werden.
Susanne Keller
1 / 7

Die Aula des Gymnasiums Lerbermatt in Köniz platzte am Donnerstagabend aus allen Nähten. Gegen 500 Berner und Könizer liessen sich aus erster Hand über das geplante Asylzentrum im seit Ende August leerstehenden Zieglerspital informieren. Kurz nach 20 Uhr sagte die Berner Gemeinderätin Franziska Teuscher (GB) zu den Anwesenden: «Der Gemeinderat hat am Mittwoch entschieden, dass das Ziegler dem Bund als Bundeszentrum zur Verfügung gestellt werden soll.» Dafür soll die unterirdische Unterkunft im Hochfeld geschlossen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.