Zum Hauptinhalt springen

Zieglerspital soll zur Asylunterkunft werden

Im Herbst schliesst das Zieglerspital. Grossrätin Barbara Mühlheim (GLP) fordert, dass es in eine Asylunterkunft umfunktioniert wird. Dasselbe will auch die städtische SP. Bei Regierungsrat Hans-Jürg Käser kommt die Idee gut an.

Areal des Zieglerspitals: Mit 114 zu 26 Stimmen stimmte das Parlament einer Motion zu, das bald leere Spital als Asylunterkunft zu nutzen.
Areal des Zieglerspitals: Mit 114 zu 26 Stimmen stimmte das Parlament einer Motion zu, das bald leere Spital als Asylunterkunft zu nutzen.
Susanne Keller
Dass das Zieglerspital geschlossen wird, wurde im November 2014 beschlossen.
Dass das Zieglerspital geschlossen wird, wurde im November 2014 beschlossen.
Susanne Keller
«Das Zieglerspital hat 270 Betten und 4000 Patienten. Dieses Missverhältnis können wir nicht länger aufrechterhalten»:Andreas Tobler, ärztlicher Direktor.
«Das Zieglerspital hat 270 Betten und 4000 Patienten. Dieses Missverhältnis können wir nicht länger aufrechterhalten»:Andreas Tobler, ärztlicher Direktor.
Susanne Keller
1 / 8

Dass das Stadtberner Zieglerspital geschlossen wird, ist seit November 2014 beschlossene Sache. Seit März ist klar, dass Ende September die Pforten zum Spital geschlossen werden. Was passiert danach mit den Gebäuden? Geht es nach Grossrätin Barbara Mühlheim (GLP, Bern), wohnen in den ehemaligen Krankenzimmern schon bald Asylbewerber. Sie hat am Sonntag eine Motion eingereicht, die genau das verlangt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.