Zahlreiche Abgänge

Der Abbau am Flughafen Bern-Belp schlägt sich auch in der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) nieder. Gleich 5 Personen verlassen den Vorstand der Gruppierung, die sich für den Belper Flughafen einsetzt.

Skywokr-Chef Martin Inäbnit verlässt den den Vorstand der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) nach nur einem Jahr (Archivbild).

Skywokr-Chef Martin Inäbnit verlässt den den Vorstand der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) nach nur einem Jahr (Archivbild).

(Bild: Raphael Moser)

Zu den fünf Personen, die den Vorstand der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) verlassen, gehört Martin Inäbnit, Chef der ­gegroundeten Fluggesellschaft Skywork, der erst vor einem Jahr in den Vorstand gewählt wurde. Sein Bruder Walter Inäbnit ­hingegen, Verwaltungsratspräsident der Medizinaltechnikfirma Haag-Streit in Köniz, gehörte dem IGBL-Vorstand 18 Jahre an und hört nun ebenfalls auf.

Weiter verlassen der scheidende Flughafendirektor Mathias Gantenbein, der ehemalige Solothurner SVP-Nationalrat Roland Borer sowie Philippe Müller, seit Juni 2018 Berner FDP-Regierungsrat, den IGBL-Vorstand.

Neu in den Vorstand gewählt wurden an der Hauptversammlung in Belp der interimistische Flughafendirektor Martin Leibundgut aus Belp sowie FDP-Grossrat Daniel Arn aus Muri. Präsidiert wird die IGBL weiterhin vom Berner FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen.

rei

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt