Zum Hauptinhalt springen

YB-Spieler werden in offenem Bus durch die Stadt fahren

Jetzt stehen die Eckpunkte der YB-Meisterfeier fest: Der Klub wird auf dem Bundesplatz eine Bühne aufbauen. Dies, weil der Balkon des Bundeshauses für die YB-Spieler tabu ist.

Stefan Schnyder
VIP-Tribüne: So jubelten die YB-Spieler den Fans zu. Bei der Meisterfeier wird dies nicht vom Balkon des Bundeshauses möglich sein.
VIP-Tribüne: So jubelten die YB-Spieler den Fans zu. Bei der Meisterfeier wird dies nicht vom Balkon des Bundeshauses möglich sein.
Christian Pfander

Die grosse YB-Meisterparty findet in zwölf Tagen am Pfingstsonntag statt. Nun ist entschieden, wie die Meisterfeier ab­laufen wird. Die Feierlichkeiten ­werden etwa um 14 Uhr auf dem Bundesplatz beginnen. Das ist definitiv. Der Klub wird dort eine Bühne aufbauen, wie YB-Sprecher Albert Staudenmann auf Anfrage erklärt. Die Spieler und die Betreuer werden sich dort den Fans erstmals präsentieren.

Nein aus dem Bundeshaus

Der Klub hat sich für den Bau einer Bühne entschieden, weil der Balkon des Bundeshauses für die YB-Spieler tabu ist. Das hat die Verwaltungsdelegation des Parlaments entschieden, wie das Internetportal Nau.ch berichtet. Der Delegation gehören Nationalratspräsident Dominique de Buman (CVP), Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter (FDP) und die Vizepräsidenten der beiden Räte an. Das Gremium beschliesst abschliessend über die Nutzung des Bundeshauses.

Im Schreiben an YB-Chef ­Wanja Greuel führt die Delegation vor allem Sicherheitsbe­denken als Gründe an: «Der Balkon wurde nicht für eine effektive Nutzung konzipiert und ist grundsätzlich nicht dafür vor­gesehen, durch Personen benutzt zu werden», schreibt sie. Ins­besondere die Brüstung sei nicht hoch genug. Zudem befänden sich viele elektrische Installationen auf dem Balkon.

Die Fahrt im offenen Bus

Nach den Feierlichkeiten auf dem Bundesplatz folgt der Triumphzug zum Stadion. Dabei werden die YB-Spieler in einem offenen Bus durch die Stadt chauffiert. So wie dies beispielsweise bei den spanischen Meisterklubs üblich ist.

Für YB war es wichtig, dass der dritte Teil der Feier im Stadion stattfindet. Dies, weil es dort genügend Platz und Toiletten für die erwarteten 30 000 bis 50 000 Fans hat. Und auch finanziell dürfte dies angesichts der zu erwartenden hohen Bierumsätze interessant sein. YB liess sich bezüglich der Marschrichtung nicht von den vielen Fans überzeugen, die vom Stadion in die Innenstadt pilgern wollten.

Im Stadion wird für Unter­haltung gesorgt sein. Albert Staudenmann stellt Konzerte von «Top-Acts» in Aussicht. Nicht ganz überraschend wäre ein Auftritt von YB-Star und Hobby­gitarrist Guillaume Hoarau mit Band.

So sahen die Feierlichkeiten nach der Entscheidung gegen den FC Luzern aus:

Freudenschrei in die Nacht: Steve von Bergen feiert das 2:1.
Freudenschrei in die Nacht: Steve von Bergen feiert das 2:1.
Christian Pfander
Fan-Wettrennen aufs Feld.
Fan-Wettrennen aufs Feld.
Raphael Moser
Leonardo Bertone feiert mit Champagner Fontäne...
Leonardo Bertone feiert mit Champagner Fontäne...
Christian Pfander
...es bleibt aber auch noch ein Schluck zum Trinken übrig
...es bleibt aber auch noch ein Schluck zum Trinken übrig
Raphael Moser
David von Ballmoos muss Kunstrasen und Fotografen tränken.
David von Ballmoos muss Kunstrasen und Fotografen tränken.
Christian Pfander
Cheers bei Guillaume Hoarau, Thorsten Schick und David von Ballmoos
Cheers bei Guillaume Hoarau, Thorsten Schick und David von Ballmoos
Christian Pfander
Was die Anderen können, kann Kevin Mbabu schon lange.
Was die Anderen können, kann Kevin Mbabu schon lange.
Christian Pfander
Christian Fassnacht Schweizermeister Forever.
Christian Fassnacht Schweizermeister Forever.
Raphael Moser
Duckface? Nein, Selfie Time mit Kevin Mbabu und Jordan Lotomba.
Duckface? Nein, Selfie Time mit Kevin Mbabu und Jordan Lotomba.
Christian Pfander
Fans, Ordner, Fotografen und Mannschaft beim Meistertänzchen.
Fans, Ordner, Fotografen und Mannschaft beim Meistertänzchen.
Manuel Zingg
Shalalalala... Schwizer... Schwizermeischter.
Shalalalala... Schwizer... Schwizermeischter.
Christian Pfander
Feuchte Angelegenheit auch für den Fotografen.
Feuchte Angelegenheit auch für den Fotografen.
Christian Pfander
Ohne Worte...
Ohne Worte...
Christian Pfander
Kevin Mbabu ist vorbereitet für die Dusche von Marco Bürki.
Kevin Mbabu ist vorbereitet für die Dusche von Marco Bürki.
Christian Pfander
Familie Wölfli freut sich mit ihrem Papa.
Familie Wölfli freut sich mit ihrem Papa.
Raphael Moser
Glücklicher YB-Anhänger auf dem Bundesplatz.
Glücklicher YB-Anhänger auf dem Bundesplatz.
Franziska Rothenbühler
Marco Wölfli lässt es richtig krachen.
Marco Wölfli lässt es richtig krachen.
Christian Pfander
Hoffentlich wurde die Meisterzigarre nicht nass.
Hoffentlich wurde die Meisterzigarre nicht nass.
Raphael Moser
Steve von Bergen und Marco Wölfli.
Steve von Bergen und Marco Wölfli.
Manuel Zingg
Michel Aebischer probiert eine Bierdusche...
Michel Aebischer probiert eine Bierdusche...
Raphael Moser
...David von Ballmoos mit Biernachschub für Marco Wölfli...
...David von Ballmoos mit Biernachschub für Marco Wölfli...
Raphael Moser
...und auch Christoph Spycher kennt kein Halten mehr.
...und auch Christoph Spycher kennt kein Halten mehr.
Raphael Moser
Adi Hütter wird frenetisch empfangen...
Adi Hütter wird frenetisch empfangen...
Raphael Moser
...und sagt «Da geht halt der Gaul mit einem durch».
...und sagt «Da geht halt der Gaul mit einem durch».
Christian Pfander
Feuchte Augen bei Jöggi Rihs.
Feuchte Augen bei Jöggi Rihs.
Raphael Moser
We Love you – we love you – we love you.
We Love you – we love you – we love you.
Christian Pfander
Heldenempfang für Leonardo Bertone in der Stadt.
Heldenempfang für Leonardo Bertone in der Stadt.
Müde aber glücklich, YB Fans nach der grossen Sause.
Müde aber glücklich, YB Fans nach der grossen Sause.
Manuel Zingg
Kevin Mbabu auf dem Weg zur nächsten Party.
Kevin Mbabu auf dem Weg zur nächsten Party.
Raphael Moser
Gefeiert wird die ganze Nacht.
Gefeiert wird die ganze Nacht.
Raphael Moser
1 / 32
Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch