Zum Hauptinhalt springen

YB-Spaziergang fordert Stadion Wankdorf zurück

Am Sonntag feierte YB das 10-Jahr-Jubiläum des Stade de Suisse. Die Dachverbände nahmen dies zum Anlass, ihrer Forderung eines Namenswechsels von Stade de Suisse hin zum Stadion Wankdorf nochmals Nachdruck zu verleihen.

Gegen 12 Uhr versammelten sich die Fans auf dem Kornhausplatz.
Gegen 12 Uhr versammelten sich die Fans auf dem Kornhausplatz.
Jürg Spori
Anlass für den «Spaziergang zrügg zum Glück» war das zehnjährige Jubiläums des YB-Stadion Stade de Suisse.
Anlass für den «Spaziergang zrügg zum Glück» war das zehnjährige Jubiläums des YB-Stadion Stade de Suisse.
Jürg Spori
Dort hängten Fans ein Transparent auf.
Dort hängten Fans ein Transparent auf.
Jürg Spori
1 / 9

YB feierte diesen Sonntag das zehnjährige Jubiläums seines Stadium Stade de Suisse. Anlässlich des Jubiläums spazierten zirka 300 Fans des Berner Fussballclubs durch die Berner Strassen. Unter dem Namen «Spaziergang zrügg zum Glück» organisieren die YB-Dachverbände einen Fan-Marsch vom Kornhausplatz zum Stadion.

Mit dem Marsch verliehen die Teilnehmenden ihrer Forderung, das Stade de Suisse wieder Stadion Wankdorf umzutaufen, Nachdruck. YB-Fans eine ensprechende Online-Petition, nachdem die BKW AG Ende 2014 bekannt gegeben hatte, dass sie ihr Engagement als Hauptsponsorin des Stade de Suisse auf Juli 2015 aufgibt, womit auch das Vorkaufsrecht auf den Namen Stade de Suisse verfällt. 10'000 Unterschriften kamen dabei zusammen.

Der Marsch verlief friedlich, wie Reporter Jürg Spori berichtet. Die Polizei hielt sich im Hintergrund und sorgte für die Lenkung des Verkehrs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch