Zum Hauptinhalt springen

YB-Plüschbären für einen guten Zweck

Am Mittwoch hat die erste Mannschaft der Young Boys im Wankdorf Center Plüschbären und Kinderbücher verkauft. Der Erlös geht den Arche-Fonds für krebskranke Kinder.

Feilschen statt dribbeln: Für einmal war von den YB-Spielern nicht Ballgefühl, sondern Verkaufsgeschick gefragt. Raphaël Nuzzolo verhandelt, Milan Gajic wirkt skeptisch.
Feilschen statt dribbeln: Für einmal war von den YB-Spielern nicht Ballgefühl, sondern Verkaufsgeschick gefragt. Raphaël Nuzzolo verhandelt, Milan Gajic wirkt skeptisch.
Martin Bürki
Renato Steffen versuchte, die Passanten mit seinem charmanten Lächeln zu überzeugen.
Renato Steffen versuchte, die Passanten mit seinem charmanten Lächeln zu überzeugen.
Martin Bürki
Fan-Fotos wurden auch fleissig geschossen: Hier posieren Helios Sessolo, Gonzalo Zarate (von links) und Marco Bürki (rechts).
Fan-Fotos wurden auch fleissig geschossen: Hier posieren Helios Sessolo, Gonzalo Zarate (von links) und Marco Bürki (rechts).
Martin Bürki
1 / 16

Für einmal war vor den YB-Spielern nicht Ballgefühl, sondern Verkaufsgeschick gefragt: Die erste Mannschaft der Young Boys sammelte am Mittwoch im Wankdorf Center Geld für krebskranke Kinder, indem sie Plüschbären veräusserte. Die Aktion für den Arche-Fonds findet nicht zum ersten Mal statt: Letztes Jahr konnte YB dem Fonds insgesamt 33'000 Franken überreichen. Mit dem Geld wird den Kindern der Universitätsklinik des Berner Inselspitals, die an Krebs erkrankt sind, und deren Familien jährlich eine Woche begleiteter Urlaub ermöglicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.