YB-Fans singen Baschi ein Lied

Was passiert, wenn Baschi, ein bekennender FC-Basel-Fan, bei seinem Konzert in Bern das Publikum provoziert? Es singt ihm ein Lied.

«Es Gschänk vom Himmel wänn de Streller am Ball isch», singt Baschi. Das lässt sich das Publikum im Bierhübeli nicht gefallen. Video: Leserreporter

Am Freitagabend machte Baschi auf seine Konzerttour Halt im Berner Bierhübeli. Die Stimmung war gut und die Baschi-Fans genossen das Konzert. Zum Schluss der Höhepunkt: Baschi singt seine Hymne «Bring en hei». Doch die von ihm abgeänderte Textzeile «Es Gschänk vom Himmel wänn de Streller am Ball isch» kommt in Bern nicht gut an. Pfiffe von den Zuschauern.

Baschi «rettet» die Situation und singt beim zweiten Mal «Es Gschänk vom Himmel wänn de Hoarau am Ball isch». Doch bevor der bekennende FC-Basel-Fan sein Lied zu Ende singen kann, stimmt das angestachelte Publikum das YB-Meisterlied an: «Fussball Schwizer Meischter, Fussball Schwizer Meischter, BSC…», schallt es durchs Bierhübeli.

Mit «Nei, nei, nei» versucht Baschi, das für Basler Ohren schmerzhafte Lied zu unterbinden. Aber es hilft nichts. Die Fans singen weiter. Nur mit Unterstützung seiner Band kann er das Publikum übertönen und «Bring en hei» fertig singen - übrigens zusammen mit den anwesenden YB-Fans. Die sind bekanntlich nicht nachtragend.

tag

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt