Wyss will den Autoverkehr weiter einschränken

Bern

Mobilitätshubs am Stadtrand von Bern sollen Autofahrern den Umstieg auf den ÖV erleichtern.

Verkehrsdirektorin Ursula Wyss will in der Innenstadt weitere Parkflächen aufheben.

Verkehrsdirektorin Ursula Wyss will in der Innenstadt weitere Parkflächen aufheben.

(Bild: Raphael Moser)

Ende 2020 tritt Ursula Wyss (SP) zurück. Doch bis dahin hat die Stadtberner Verkehrsdirektorin noch viel vor. So will sie etwa die von Stadt- und Gemeinderat verfolgte Verkehrspolitik der Re­duktion des Autoverkehrs weiter vorantreiben.

«Wir müssen eine Situation schaffen, in der ÖV, Fussverkehr und Velo attraktiver sind als das Auto. Die Bereitschaft, vom Auto umzusteigen, muss noch viel stärker in den Fokus geraten», so Wyss im Interview mit dem «Bund».

Erreichen will die Verkehrs­direktorin dies mit sogenannten Mobilitätshubs an der Peripherie, die über eine optimale Anbindung an den ÖV verfügen. Um die Autofahrer zum Umstieg auf ÖV und Velo zu bewegen, müsse einerseits in die S-Bahn investiert und andererseits weitere Parkflächen in der Innenstadt aufgehoben werden, so Wyss.

Sie denkt dabei primär an die Parkhäuser in der Innenstadt und nicht an einzelne Parkplätze in den Quartieren. Dass die Stadt solche teils ohne vorgängige Information aufhebt und Temporeduktionen durchsetzt, bevor diese ­rechtskräftig sind, brachte Wyss viel Kritik vom Gewerbe ein.

Bei weit über hundert Projekten, die das Tiefbauamt jährlich realisiere, könnten einzelne Fehler passieren, entgegnet die Verkehrsdirektorin darauf dem «Bund». Diese seien stets kor­rigiert worden.

Wyss gibt zu bedenken, dass bedingt durch den Bahnhofausbau die Fussgänger­frequenzen massiv zunehmen und weitere ÖV-Linien geplant würden. Das gehe nur, wenn auf dem Bahnhofplatz entweder der Autoverkehr um mindestens die Hälfte reduziert oder der Platz ganz autofrei werde. Der Gemeinderat habe sich in dieser Frage noch nicht festgelegt, so Wyss. Sie bevorzugt aber eine Volksabstimmung mit Varianten.

bit

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...