Zum Hauptinhalt springen

«Wüsche,wüsche,wüsche» am Fasnachtsbeginn

Mit der traditionellen Verabschiedung des Berner Bären in den Winterschlaf, ging am Donnerstag um 11.11 Uhr die Fasnacht los. Dem närrischen Treiben wohnte, nebst vielen Schaulustigen und Fasnächtlern, auch Stadtpräsident Alexander Tschäppät bei.

Am Donnerstag trafen sich die eingefleischten Fasnächtler offiziell um 10.49 Uhr beim Käfigturm um den Start in die Saison 2010/2011 zu feiern. Zum Startschuss um 11.11 Uhr hatten sich bereits zahlreiche Schaulustige und verkleidete «Guggen» auf dem Bärenplatz versammelt.

Tschäppät wischt Trottoir sauber

Pünktlich um 11.11 Uhr spielten die Guggen auf und verabschiedeten den Bären, der vom Balkon des Käfigturms der Menge winkte, in den Winterschlaf. Alexander Tschäppät richtete sich mit einigen Worten an die versammelte Menschenmenge. Mit einem Besen wischte er anschliessend die Berner Strassen, getreu dem Motto des Startschusses «Wüsche,wüsche,wüsche».

Um 11.19 Uhr machten sich Tschäppät und die Guggen auf zum Erlacherhof. Dort wurde der Beginn des närrischen Treibens mit einem Apéro gefeiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch