Zum Hauptinhalt springen

Wohnwagen ausgebrannt

In der Nacht auf Donnerstag hat auf dem Areal des Vereins «Alternatives Wohnen» ein Wohnwagen gebrannt. Verletzte Personen sind keine zu beklagen, das Feuer zerstörte aber den Wohnwagen vollständig.

Am Mittwochabend kurz nach 22.15 Uhr musste die Berufsfeuerwehr Bern wegen eines Wohnwagenbrands auf dem Areal des Vereins «Alternatives Wohnen» an der Studerstrasse ausrücken. Vor Ankunft der Feuerwehr hätten Anwohner erfolglos versucht, das Feuer mit Kleinlöschgeräten sowie einer Wasserleitung zu bekämpfen, wie die Berufsfeuerwehr mitteilt. Die Feuerwehrleute bargen aus dem Innern des Wohnwagens eine Gasflasche und löschten mit zwei Leitungen ab Tanklöschfahrzeug den Brand.

Angehörige der Brandcorpskompanie Bern-Ost übernahmen anschliessend die Brandwache. Der Schaden an Fahrzeug und Inneneinrichtung beläuft sich auf ungefähr zwanzigtausend Franken. Die Brandursache wird durch Spezialisten der Kantonspolizei abgeklärt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch