Wohnungsbestand in Bern weiterhin steigend

Bern

Der Wohnungsbestand in der Stadt Bern hat 2014 um 355 Wohnungen zugenommen. Der Zuwachs liegt damit leicht über dem Wert von 2013.

457 neue Wohnungen entstanden in der Stadt Bern, im Bild die Baustelle im Mattenhof.

(Bild: Archiv BZ)

Der Wohnungsbestand in der Stadt Bern hat im vergangenen Jahr um 355 Wohnungen zugenommen. Der Zuwachs liegt damit leicht über dem Wert von 2013, wie Statistik Stadt Bern am Dienstag mitteilte.

Im vergangenen Jahr wurden 457 neue Wohnungen fertiggestellt. 181 Wohnungen entstanden dank Umbauten oder Umnutzungen. Im Gegenzug verschwanden 283 Wohnungen durch Gebäudeabbrüche oder Umbauten.

Per Ende 2014 befanden sich 730 Neubauwohnungen in Bau. Die Bautätigkeit in der Stadt Bern hat in den letzten Jahren stark zugenommen, wie ein Blick auf die Statistik seit 1991 zeigt.

In den Fünfjahresperioden von 1991 bis 2005 entstanden jeweils nur einige hundert Wohnungen in Neubauten. Danach nahm die Zahl stark zu: Von 2006 bis 2010 entstanden 1308 Neubauwohnungen, und in der angebrochenen Fünfjahresperiode 2011-2015 wurden bereits 1354 Wohnungen in Neubauten verzeichnet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt