Zum Hauptinhalt springen

Wo die Stadt in Zukunft Schulzimmer bauen will

Die Stadtberner Schulen brauchen mehr Platz. Der Gemeinderat will in den kommenden acht Jahren über 400 Millionen Franken investieren. Die BZ-Grafik zeigt, wo dies passieren wird.

Tobias Marti
Es wird eng in Berner Klassenzimmern: Die Stadt Bern prognostiziert, dass die Anzahl Schüler in der Stadt Bern von heute 8817 auf über 10205 im Jahr 2021 steigen wird.
Es wird eng in Berner Klassenzimmern: Die Stadt Bern prognostiziert, dass die Anzahl Schüler in der Stadt Bern von heute 8817 auf über 10205 im Jahr 2021 steigen wird.
Grafik: BZ

2014 mussten das Berner Schulamt und Gemeinderätin Franziska Teuscher (GB), die Direktorin für Bildung, Soziales und Sport, viel Kritik einstecken. Der Grund: Bestehender und neuer Schulraum ist rar in der Stadt Bern. Manche Eltern erlebten diesen Mangel am eigenen Leib: Zum Beispiel im Schulkreis Mattenhof-Weissenbühl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen