Zum Hauptinhalt springen

Wirbelwind auf Sparflamme

Der Headliner am Samstagabend, die englische Funkband Jamiroquai, verwandelte den Gurten in eine Freiluftdisco – und das trotz Leistenbruch des Frontsängers Jay Kay.

Lange war sein Auftritt in Bern ungewiss: Jay Kay, Frontmann von Jamiroquai, begeisterte am Samstag das Festivalpublikum.
Lange war sein Auftritt in Bern ungewiss: Jay Kay, Frontmann von Jamiroquai, begeisterte am Samstag das Festivalpublikum.
Susanne Keller

Als er tatsächlich die Hauptbühne betritt, breitet sich kollektive Erleichterung aus. Jay Kay, mit farbigem ponchoartigem Hemd und obligatem Hut, winkt hastig ins Publikum und geht gleich in medias res: Mit «Rock Dust Light Star», dem Titelsong des gleichnamigen Albums, eröffnet die englische Band Jamiroquai das rund anderthalbstündige Konzert auf der Hauptbühne. Dieser Song steht für eine Rückkehr in doppeltem Sinn: Mit «Rock Dust Light Star» beendete die Band 2010 eine vierjährige Pause – und nun auch den krankheitsbedingten Unterbruch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.